Autofreunde können Renault Oldtimer und die Neuwagen des Jahres auf unserem Stadtfest begutachten

Energie der Zukunft – holen Sie sich gute Tipps zum Energie sparen
Das Lutherjahr – gelebt in Mechernich

Renault Oldie Cub Eifel

Autofreunde können Renault Oldtimer und die Neuwagen des Jahres begutachten

Der Renault Oldie Club Eifel, geleitet von Jörn Hück aus Roggendorf, hat die zum Thema Frankreich passenden Oldtimer in petto. Einen Renault 4CV von 1954, genannt „Cremeschnittchen“,

der von 1946 bis 1959 gebaut wurde. Zur Produktion der ersten Serienfahrzeuge verwendete Renault die noch im Werk vorhandenen Restposten an Tarnfarbe des früheren Deutschen Afrikakorps. Wegen der sandbeigen Farbe erhielt das Auto im Volksmund den Namen „Motte de Beurre“ (Butterklumpen). Der Spitzname „Cremeschnittchen“ stammte ursprünglich aus dem Saarland, wo bis 1959 eine Zollunion mit Frankreich bestand. Das Fahrzeug machte etwa drei Viertel aller Zulassungen aus. Fahrzeuge aus der Bundesrepublik Deutschland hätten verzollt werden müssen. (Quelle Wikipedia)

Auch den Kleintransporter Renault Estafette von 1966, quasi den französischen VW Bulli, kann man bewundern.

                                                        

Die Mechernicher Autohäuser Ford Schäfer,  Opel Reinartz, Hyundai Schoddel-Timm, und VW Vossel präsentieren Neuwagen und geben wertvolle Informationen für den nächsten fahrbaren Untersatz. Auch BMW Horn mit Niederlassungen in Kall und Euskirchen stellt neue Automobile vor.

 

 

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.